Ein Feuerwerk der Emotionen

20.11.2018

Am Freitag, den 16. November zeigte die AG Musical unter Leitung von Musiklehrer Frederic Zeiler und Lehrerin Rahel Rohrmoser eine Bühnenshow, die die Augen unserer Fünftklässler mit ihren begleitenden Lehrern zum Strahlen brachte.

Das Musical „Rettet Erde!“ zum 2. die Mal auf der Bühne

Ein Feuerwerk der Emotionen

Am Freitag, den 16. November zeigte die AG Musical unter Leitung von Musiklehrer Frederic Zeiler und Lehrerin Rahel Rohrmoser eine Bühnenshow, die die Augen unserer Fünftklässler mit ihren begleitenden Lehrern zum Strahlen brachte.
 
35 Mädchen und Jungen des 6. und 7. Jahrgangs zeigten eine rund 75-minütige Aufführung, die im Juni bereits vor einem großen Publikum in einer Abendveranstaltung erfolgreich vorgestellt wurde.
Nun erlebten unsere „Jüngsten“ der Schule das Musical und staunten nicht schlecht über die abwechslungsreichen Szenen. Sie belohnten die Darsteller von der ersten bis zur letzten Minute mit gefesselter Aufmerksamkeit und immer wieder Applaus.
Für den technischen Ablauf sorgten unsere MSS-Schüler der Technik-AG souverän und mit viel persönlichem Einsatz.
Eine musikalische Geschichte wurde erzählt: Die Erde erlebt unzählige Katastrophen. Die Menschen haben Angst vor dem drohenden Ende und versinken in Traurigkeit und Ohnmacht. Da greifen „Aliens“ aus dem fernen Weltall ein und versuchen die Menschen wieder glücklich zu machen, ihnen Hoffnung zu geben. Als keine ihrer ersten Maßnahmen hilft, bleibt nur noch auf Empfehlung des Bordcomputers das letzte Reservemittel einzusetzen: die Weltsprache Musik und ihre musikalischen Helden. Mit bekannten Hits und kultigen Songs treten Elvis, Justin Bieber, die Backstreet Boys, Abba mit den Hippies und Michael Jackson auf. Temperamentvolle Einlagen wie der Moonwalk und Showeffekte wie gruseliger Nebel, Discolicht oder auf die Bühne fliegende Kuscheltiere lassen keine Sekunde Langeweile aufkommen. Die Darsteller gehen in ihren Kostümen und gekonnt geschminkt von Lehrerin Bärbel Isermeyer und Gonca Coskun (FSJ) in ihren Rollen auf. Am Ende bieten die gut trainierten Kinderstimmen Aktuelles von Eiffel 65 und Mark Forster, so dass man vergessen kann, in der Aula der Schule zu sitzen.
Zum Schluss gelingt es, die Menschen auf der Erde zu retten und ihnen Zuversicht zu schenken. So wie es im letzten gemeinsamen Lied erklingt: Egal wie schwer es uns manchmal trifft, „es wird sich immer wieder eine Tür öffnen, es wird gut, sowieso“.
gez. Andrea Schäfer
Konrektorin IGS, Stufenleitung 5/6

Infos

Kontakt

IGS Grünstadt
Pfortmüllerstraße 33
67269 Grünstadt

Telefon: 06359 80880
Telefax: 06359 808829
E-Mail: info@igs-gruenstadt.de


Anfahrt

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo. - Fr. 7.45 Uhr - 13.30 Uhr