Fritz-Walter-Cup 2017: IGS-Team qualifiziert sich als Turniersieger für den Regionalentscheid in Kaiserslautern

06.02.2017

Durch einen nicht erwarteten Turniersieg in der Zwischenrunde des Fritz-Walter-Cups qualifizierte sich das Team der IGS Grünstadt unter Cheftrainer Markus Kuntz und Teammanager Niklas Wingenter für den Regionalentscheid, der in der Woche vom 06. bis 13. März 2017 in Kaiserslautern ausgetragen wird. Damit zählen die IGS-Jungs zu den besten sechs Teams unter 144 Mannschaften, die im Dezember 2016 in das traditionsreiche Schulfußball-Turnier gestartet waren.

Durch einen nicht erwarteten Turniersieg in der Zwischenrunde des Fritz-Walter-Cups qualifizierte sich das Team der IGS Grünstadt unter Trainer Markus Kuntz und Teammanager Niklas Wingenter für den Regionalentscheid, der in der Woche vom 06. bis 13. März 2017 in Kaiserslautern ausgetragen wird. Damit zählen die IGS-Jungs zu den besten sechs Teams unter 144 Mannschaften, die im Dezember 2016 in das traditionsreiche Schulfußball-Turnier gestartet waren.
Für das Turnier in Eisenberg, eines von insgesamt 6 Zwischenrundenturnieren im Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz, hatten sich folgende sechs Mannschaften in den Vorrundenspielen qualifiziert: die IGS Eisenberg, das Nordpfalzgymnasium Kirchheimbolanden, die IGS Deidesheim-Wachenheim, die Realschule plus Maikammer-Hambach, das Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Neustadt und die IGS Grünstadt.
Gespielt wurde nach den vereinfachten Futsal-Regeln im Modus jeder gegen jeden, wobei ein Spiel zehn Minuten andauerte. Nur der Turniersieger konnte sich für den Regionalentscheid qualifizieren. Spielberechtigt waren Jungen ab dem Jahrgang 2004 und jünger. Insgesamt waren alle Mannschaften fast gleichwertig, was sich auch in den durchweg knappen Ergebnissen und hart umkämpften Spielen zeigte.


Die Spiele des IGS-Teams

IGS Grünstadt  -  IGS Deidesheim-Wachenheim     2:1
Das Grünstadter Team fand recht schwer ins Turnier. Gleich zu Beginn musste ein Treffer des Gegners verdaut werden. Doch das Team raffte sich auf und konnte nach Toren von Cedric Kaus und Lamine Jalloh das Spiel noch drehen.


IGS Eisenberg  -  IGS Grünstadt     1:2
Wieder mussten die Grünstadter einen frühen Gegentreffer hinnehmen und erneut schafften es unsere Jungs, das Blatt noch zu wenden. Beide Treffer erzielte Lamine Jalloh.


Realschule plus Maikammer-Hambach  -  IGS Grünstadt    0:2
In diesem Spiel zeigte die IGS-Mannschaft das beste Spiel des gesamten Turniers. Der bis dahin noch ungeschlagene Gegner konnte mit 2:0 sicher besiegt werden. Beider Treffer erzielte abermals Lamine Jalloh, wobei der Treffer zum 2:0 ein Tor der Marke „Tor des Monats“ war. Lamine ließ zwei Gegner stehen und hämmerte den Ball aus zwölf Metern in den Torwinkel.


IGS Grünstadt  -  Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Neustadt    1:1
Bereits vor dem Spiel war klar, dass schon ein Punktgewinn unserer Mannschaft zum Turniersieg reichen würde. Den Führungstreffer für unsere Mannschaft stellte Cedric Kaus her. In der Folge ließ unsere Mannschaft gleich mehrere „Hundertprozentige“ aus und musste in der letzten Spielsekunde noch den Ausgleichstreffer hinnehmen.


Nordpfalzgymnasium Kirchheimbolanden – IGS Grünstadt   2:2
In diesem Spiel konnte Trainer Markus Kuntz auch den Spielern der zweiten Reihe längere Einsatzzeiten geben. Kirchheimbolanden ging früh in Führung. Den Ausgleich stellte dann Baillo Jalloh her, ehe sein Bruder Lamine Jalloh die 2:1-Führung herausschoss. Kirchheimbolanden konnte kurz vor Schluss noch ausgleichen.


Groß war am Ende die Freude bei unserem IGS-Team über den Turniersieg und damit die Qualifikation für den Regionalentscheid der sechs besten Mannschaften im Regierungsbezirk Rheinhessen-Pfalz in Kaiserslautern.


Die Mannschaft der IGS Grünstadt
Nick Schilling (Tor), Ilias-Tarek Dörner, Baillo Jalloh, Lamine Jalloh, Cedric Kaus, Marin Otto, Leart Ukshini und Marc Weiß. Krankheitsbedingt fehlte Jerome Pletsch.

Weitere Teammitglieder:

Colin Blech und Dominic Dauth


Stimmen zum Turnier

Niklas Wingenter, Teammanager:
Wir sind nur sehr schwer ins Turnier hineingekommen. Wir waren aber insgesamt die Mannschaft mit der besten Qualität und haben uns deshalb auch verdient für den Regionalentscheid qualifiziert. Die Mannschaft kann sicherlich besser spielen als sie es hier in Eisenberg gezeigt hat.


Markus Kuntz, Trainer
Gratulation an die Jungs. Am Anfang des Turniers bei nur zehn Minuten Spielzeit zweimal einen Rückstand aufzuholen, das zeigt, dass die Mannschaft über eine gewisse Qualität verfügt. Wenn man bedenkt, dass unsere Jungs nur in kleinen Vereinen und unterklassigen Mannschaften spielen, dann kann man den Turniersieg nicht hoch genug bewerten. Die Mannschaft muss aber im Regionalentscheid besser agieren, wenn wir dort etwas erreichen wollen. Und das wollen wir sicherlich.


06.02.2017           /mk/

Das Team der IGS Grünstadtzoom
Das Team der IGS Grünstadt
Jubeln nach dem Turniersiegzoom
Jubeln nach dem Turniersieg
Siegerehrungzoom
Siegerehrung
Wichtiges Spieler im Team der IGS - Lamine und Baillo Jallohzoom
Wichtiges Spieler im Team der IGS - Lamine und Baillo Jalloh

Infos

Kontakt

IGS Grünstadt
Pfortmüllerstraße 33
67269 Grünstadt

Telefon: 06359 80880
Telefax: 06359 808829
E-Mail: info@igs-gruenstadt.de


Anfahrt

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo. - Fr. 7.45 Uhr - 13.30 Uhr