PES-Schule

Für die Vertretung von Unterricht stellt die Landesregierung zusätzliche Mittel zur Verfügung und bietet somit den Schulen, die an PES (Personalmanagement im Rahmen Erweiterter Selbstständigkeit von Schulen) teilnehmen, zusätzlich zu den bisher üblichen Vertretungsmaßnahmen eine Mög­lichkeit, selbstständig neue, flexible Maßnahmen zur Vertretung von Unterricht zu ergreifen. 

Die Integrierte Gesamtschule Grünstadt ist eine sogenannte "PES-Schule" und kann somit auf kurzfristen Unterrichtsausfall relativ schnell reagieren.

Ziele und Erwartungen

Durch die Bereitstellung von weiteren (Geld)Mitteln und Unterstützungsleistungen in der Umsetzung wird die Schule in die Lage versetzt, ihren Vertretungsbedarf eigenverantwortlich zu regulieren. Hierzu wird den Schulen ein eigenes Budget zugewiesen und das umfangreiche Unterstützungssystem weiterentwickelt. 


Von den Schulen wird im Gegenzug erwartet, dass sie

  • im Rahmen ihres schulischen Vertretungskonzepts Vertretungsunterricht eigenverantwortlich disponieren und organisieren
  • eine Vertretungsbereitschaft in der Schule und im schulischen Umfeld aufbauen
  • ihr Vertretungsbudget bewirtschaften
  • den Vertretungsbedarf, Regulierungsmaßnahmen und verbliebenen Unterrichtsausfall in der vorgegebenen Weise dokumentieren
  • über ihre Erfahrungen berichten und Verbesserungsvorschläge einbringen.

Dabei werden die PES-Schulen von der Schulaufsicht und vom Pädagogischen Landesinstitut begleitet und unterstützt.

Infos

Kontakt

IGS Grünstadt
Pfortmüllerstraße 33
67269 Grünstadt

Telefon: 06359 80880
Telefax: 06359 808829
E-Mail: info@igs-gruenstadt.de


Anfahrt

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo. - Fr. 7.45 Uhr - 13.30 Uhr